Die Kosten oder: "Das liebe Geld ..."

Die Beteiligung der Eltern an den Kita-Kosten wird vom zuständigen Jugendamt nach dem Tagesbetreuungskostenbeteiligungsgesetz (TKBG) festgelegt.
Die Grundlage dazu bildet das Einkommen der Eltern und der jeweilige genehmigte Betreuungsumfang.

 

 

Die Elternbeteiligung am Mittagessen und für die Bereitstellung von Getränken beträgt nach § 8 des TKBG 23,00 € monatlich. Zudem erhebt der Trägerverein einen Elternbeitrag von zurzeit 40,00 € im Monat für das Mittagessen.

 

Aber warum 40,00 € zusätzlich? 

 

Rechnen Sie mit: Wie oben erwähnt müssen sich die Eltern mit 23,00 € an den Kosten der Mittags- und Getränkeversorgung beteiligen. Rechnen wir 23,00 € / 21 Arbeitstage erhalten wir für die Bestellung eines Mittagessens und für die Bereitstellung von Getränken einen Betrag von täglich 1,10 €.

Das Mittagessen allerdings kostet bei unserem Essenanbieter Gourmello e.V. zurzeit 3,00 € brutto. Es entsteht - ausgehend von 1,10 € zu 3,00 € - ein Differenzbetrag von 1,90 €. Rechnen wir diesen Betrag x 21 Arbeitstage erhalten wir einen Betrag von 39,90 €, den wir für die Finanzierung des Mittagessens benötigen. 

 

Was ist noch wichtig?

 

Wir können immer wieder nur an alle Eltern appellieren, dass sie ihre Kinder rechtzeitig von der KiTa abmelden, wenn sie erkrankt oder im Urlaub sind, damit weniger Essen bestellt werden kann. Weggeworfenes Essen bedeutet: Kostbare Rohstoffe werden vernichtet und Geld entsorgt!

 

Es ist noch wichtig zu erwähnen, dass der Verein die Kosten für die Frühstücks- und Vesperverpflegung nicht auf die Eltern umlegt, sondern aus seinem Finanzhaushalt selber finanziert.

 

Für alle Kinder ab drei Jahre (viertes Lebensjahr) entfällt grundsätzlich der Betreuungsanteil, jedoch nicht die Kosten an der Bereitstellung des täglichen Mittagessens und den vom Verein angesetzte Zusatzbeitrag. Sie werden hierüber vom zuständigen Jugendamt und von uns über einen Kostenbescheid informiert.

Nährere Informationen über die Zusammenstellung der gesetzlichen Kostenbeteiligung finden Sie auf unserem Link "Formulare" bzw. auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft .

 

Neu: Den KiTa-Gutschein online beantragen!

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft bietet ab sofort das KiTa-Gutschein-Online-Antragsverfahren an. Hier können Sie von zu Hause aus Ihren KiTa-Gutschein beantragen.

 

 

Kosten für die Gastkind-Betreuung

Der VfBB Pankow e.V. kann übergangsweise, bis zu einem Monat, Gastkinder in seinen Einrichtungen betreuen, wenn die personellen und organisatorischen Voraussetzungen dies zulassen. 

 

Für die übergangsweise Betreuung erhebt der VfBB Pankow e.V. zurzeit folgende Kosten:

  • Kosten für die Betreuung je Betreuungstag und Betreuungsplatz 

 

Für Kinder von einem Jahr bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres

a) Halbtagsbetreuung (4 bis 5 Stunden) = 9,00 €

b) Teilzeitbetreuung (5 bis 7 Stunden) = 13,50 €

c) Ganztagsbetreuung (7 bis 9 Stunden) = 19,50 €

 

Für Kinder nach der Vollendung des dritten Lebensjahres bis Schuleintritt

a) Halbtagsbetreuung (4 bis 5 Stunden) = 6,50 €

b) Teilzeitbetreuung (5 bis 7 Stunden) = 9,00 €

c) Ganztagsbetreuung (7 bis 9 Stunden) = 13,00 €

  • Essengeld (Mittagessen) 

je Betreuungstag = 3,00 €

 

Wie geht das mit dem BuT?

Eltern, die nach dem SGB II (Alg-II-Bezug), SGB XII (Sozialhilfe), BKGG (Kinderzuschlag), WoGG (Wohngeld) oder Leistungen nach dem AsylbLG  beziehen, haben seit Anfang 2011 einen Anspruch aus dem Bildungs- und Teilhabe-Paket der Bundesregierung.

 

Welche Leistungen unfasst das Bildungspaket in der KiTa?

1. Kostenlose Teilnahme an Tagesausflügen, die von der KiTa organisiert werden.

2. Kostenlose Teilnahme an mehrtägigen KiTa-Fahrten.

3. Verringerte Zahlung der monatlichen Verpflegungspauschale nach TKBG - anstatt zurzeit 23,00 € nur 20,00 €.

4. Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft (der zuständige Leistungserbringer - z. B. Jobcenter - zahlt direkt an den KiTa-Verein für die Teilnahme an der musikalischen Früherziehung 10,00 €).

 

Wo muss ich den Antrag stellen?

Der Antrag auf Leistungen der BuT ist dort zu stellen, wo Sie Ihre entsprechenden allgemeinen Leistungen beantragen bzw. erhalten, also im Jobcenter, im Sozialamt oder im Wohngeldamt.

Sie erhalten nach Prüfung und Bestätigung durch Ihre Bewilligungsbehörde einen auf das Kind bezogenen "berlinpass". Dieser Pass gilt als Berechtigungsnachweis (es muss ein Foto des Kindes eingeklebt, der Zeitraum der Berechtigung angegeben sein und eine Pass-Nummer enthalten). Der kindbezogene "berlinpass" muss immer aktuell sein und nach Ablauf des Berechtigungszeitraumes durch Ihre Bewilligungsbehörde neu abgestempelt in der Geschäftsführung des Vereins vorgelegt werden.

 

Wie wird die Kostenübernahme für eintägige KiTa-Ausflüge erbracht?

Legen Sie den "berlinpass" Ihres Kindes in der Geschäftsführung des Vereins vor. Die Mitarbeiter_innen der Geschäftsführung erfassen Ihre Daten und die Berechtigung auf Zuschuss.

Der Verein wird dann die Kosten des Ausfluges statt von Ihnen vom Jugendamt fordern.

 

Wie werden die Zuschüsse für das Mittagessen in der KiTa erbracht?

Sobald uns der "berlinpass" Ihres Kindes vorliegt, zahlen Sie automatisch einen Eigenanteil von monatlich 20,00 €.

Bitte beachten Sie, dass Sie wieder den vollen Beitrag (23,00 €) zahlen müssen, wenn der "berlinpass" abgelaufen ist. Der KiTa-Verein erhält hierüber vom Jugendamt automatisch einen Bescheid über das ISBJ-Portal.

 

Wie wird die Kostenübernahme für die mehrtätigen KiTa-Fahrten beantragt?

Wenn eine KiTa-Fahrt ansteht, erhalten Sie entweder über die Geschäftsführung des Vereins oder von Ihrer Bewilligungsbehörde - z. B. Jobcenter - ein Formular, welches vom KiTa-Träger ausgefüllt werden muss. Reichen Sie bitte dieses ausgefüllte Formular bei Ihrer Bewilligungsbehörde - z. B. Jobcenter - ein. Nach Prüfung und Bestätigung, wird die Bewilligungsbehörde die Kosten für die mehrtägige KiTa-Fahrt an den KiTa-Träger überweisen.

 

Wie läuft das Verfahren für die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben?

Über Ihre Bewilligungsbehörde können Sie auch Leistungen zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben beantragen. Dazu zählt auch die Teilnahme Ihres Kindes an der musikalischen Früherziehung mit Heike. Die Höhe des Zuschusses ist pro Monat auf 10,00 € begrenzt. 

Der KiTa-Träger muss Ihrer Bewilligungsbehörde die Art und den Beginn sowie die Kosten der musikalischen Früherziehung mit Heike bescheinigen. Die Zahlung der 10,00 € erfolgt direkt an den KiTa-Träger.

 

Haben Sie weitere Fragen zur Teilnahme am Bildungs- und Teilhabepaket, so können Sie sich mit uns in Verbindung setzen.